Samstag, 24. Juni 2017

Bedeutung und Wichtigkeit der Al-Fatiha

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Al-Fatiha (arabisch الفاتحة‎, „die Eröffnende“, „Anfang einer Sache“, „Einleitung“, „Vorwort“, „die Erste“ bzw. „diejenige, mit der begonnen wird“) ist die erste Sura des Qurans (Korans) und besteht aus sieben Ayat (Versen), 25 Wörtern und 113 Buchstaben.


Die al-Fatiha hat viele Namen:


Außer der Bezeichnung "Al-Fatiha" kommen der ersten Sura noch weitere Namen zu, welche ebenfalls auf ihre Bedeutung hinweisen; so wird sie auch „Fatihat-ul-Kitab“ (die Eröffnende des Buches), „Fatihat-ul-Quran“ (die Eröffnende des Qurans),, „Umm-ul-Kitab“ (Mutter des Buches) bzw. „Umm-ul-Quran“ (Mutter des Qurans), „Surat-us-Salah“ (Sura des Gebets), „Surat-ul-Kanz“ (Sura des Schatzes), „Surat-ul-Hamd“ (Sura des Lobes), „Al-Wafiya“ (die genügende Sura), „Al-Waqiya“ (die Schützende), „Al-Kafiya“ (die Ausreichende), „As-Sas-ul-Quran“ (die Grundlage des Qurans), „Asch-Schifa`“ (die Heilung), „Ar-Ruqya“ (das Heilmittel), „As-Sab'ul-Mathani“ (die sieben oft wiederholten Ayat), „Al-Quran-ul-'Adhim“ (der erhabene Quran) genannt.




Offenbarungszeit:


Nach überwiegender Auffassung der Gelehrten wurden die sieben Ayat (Verse) der al-Fatiha in Mekka, d.h. vor der Hidschra offenbart.


Die Bedeutung der Al-Fatiha:


Dass die al-Fatiha unter allen Suren eine besondere, herausragende Stellung einnimmt, bezeugen viele Hadithe (Überlieferungen des Propheten):




Abu Sa'id Ibn Al-Mu'alla berichtete:

"Während ich das Gebet in der Moschee verrichtete, rief mir der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, zu, und ich reagierte nicht. Ich sagte zu ihm (nach dem Gebet): "Ich befand mich im Gebet, o Gesandter Allahs!" Er sagte zu mir: "Sagt Allah nicht" "..., höret auf Allah und den Gesandten, wenn er euch zu etwas aufruft, ..." (Quran, 8:24)? Ich will dich eine Sura lehren, die die bedeutendste Sura des Quran ist, und zwar bevor du die Moschee verläßt!" Er nahm mich dann bei der Hand, und als er die Moschee verlassen wollte, fragte ich ihn: "Hast du nicht zu mir gesagt, dass du mich eine Sura lehren willst, die die bedeutendste Sura des Qur'an ist?" Er sagte: ""Al-Hamdu-lillahi Rabbil-'Alamin" (Sura al-Fatiha) besteht aus den sieben, zu wiederholenden Versen[A 1] und ist der großartige Quran, der mir gegeben wurde!"

(Überliefert von Buchari Nr. 4474, Abu Dawud, An-Nasa'i und Ibn Majah)

Mit den "sieben zu Wiederholenden" sind die sieben Ayat (Verse) der Al-Fatiha gemeint, die ein Muslim insgesamt mindestens 17 mal täglich in seinen Gebeten rezitiert.


Die Wichtigkeit der Al-Fatiha für das Gebet:


Die Al-Fatiha eröffnet als erste Sura nicht nur den gesamten Quran-Text, sondern wird auch im rituellen Gebet (as-Salat) am der Anfang der Quran-Rezitation rezitiert. Ohne die Al-Fatiha ist das rituelle Gebet ungültig.

'Ubada bin As-Samit (ALLAHs Wohlgefallen mit ihm) berichtete, dass der Gesandte ALLAHs (ALLAHs Segen und Frieden mit ihm) sagte:

    "Kein Gebet für den, der nicht in jeder Rak'a die Fatihat-ul-Kitab (die Erföffnende des Buches) rezitiert!"

(Überliefert von Buchari Nr. 756)

Aus diesem Hadith leiten die Gelehrten ab, dass das Rezitieren der al-Fatiha zu den wesentlichen Elementen des Gebets gehört und Voraussetzung für seine Gültigkeit ist. Auch daran lässt sich der enorme Stellenwert dieser Sura erkennen.

Abu Huraira, ALLAHs Wohlgefallen mit ihm, berichtete, dass der Prophet, ALLAHs Segen und Frieden mit ihm, sagte:

"Wer ein Gebet verrichtet und dabei nicht die "Mutter des Quran" rezitiert hat, so ist es gekürzt, unvollständig." Und der Prophet wiederholte dies (gekürzt) dreimal.

Darauf wurde zu Abu Huraira gesagt: "Auch wenn wir hinter einem Imam beten?" Er erwiderte: "Rezitiere sie im Geiste; denn ich hörte den Propheten, ALLAHs Segen und Frieden mit ihm, sagen:

"ALLAH, der Allmächtige und Majestätische sprach:

        '"Ich habe das Gebet zwischen Mir und Meinem Diener in zwei Teile geteilt, und Meinem Diener wird das zuteil sein, worum er bittet." Wenn der Diener sagt: "Alles Lob gebührt Allah, dem Herrn der Welten", sagt ALLAH, der Allmächtige und Majestätische: "Mein Diener hat Mich gelobt." Und wenn er sagt: "Dem Allerbarmer, dem Barmherzigen", sagt ALLAH, der Allmächtige und Majestätische: "Mein Diener hat mich gepriesen." Und wenn er sagt: "Herrscher am Tage des Gerichts", sagt ALLAH: "Mein Diener hat Mich gerühmt"; und manchmal sagt ER: "Mein Diener hat alles auf Mich zurückgeführt." Und wenn er sagt:" Dir allein dienen wir und Dich allein flehen wir um HIlfe an", sagt ER: "Dies ist zwischen Mir und Meinem Diener, und Meinem Diener wird das zuteil sein, worum er bittet." Und wenn er sagt: "Leite uns auf den geraden Weg, den Weg derer, denen Du Gnädig bist, nicht derer, denen Du zürnst und nicht der Irrenden", sagt ER: "Dies ist für Meinen Diener, und Meinem Diener wird das zuteil sein, worum er bittet."'

(Überliefert von Muslim, Malik, Abu Dawud, An-Nasa'i und Ibn Madscha).


Die Al-Fatiha als Heilmittel:


Abu Sa'id Al-Khudriy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:

Einige Gefährten des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, waren auf einer Fahrt, als sie zu einem Beduinenstamm kamen, der ihnen die gastliche Aufnahme verweigerte. Die Beduinen fragten aber die Gefährten: "Kann einer von euch Zaubersprüche lesen, denn unser Oberhaupt ist verletzt oder von einer Schlange gebissen?" Einer der Gefährten erwiderte: "Ja!" Dieser kam zum Oberhaupt und suchte für ihn die Heilwirkung durch entsprechendes Bittgebet. Darauf begann er, die Fatiha (die erste Sura im Koran) zu rezitieren. Wenig später war der Oberhaupt wieder gesund und dem Gefährten wurde Schafe dafür gegeben, aber er sagte: "Ich kann sie nicht annehmen, bevor ich den Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm, dazu befrage! Als er dann zum Propheten kam und das ihm mitteilte, sagte er: "O Gesandter Allahs, Bei Allah ich habe nur die Fatiha als Heilmittel rezitiert! Da lächelte der Gesandte Allahs und sagte: "Woher hast du denn gewußt, daß die Fatiha eine heilsame Wirkung hat? Ja, nehmt die Schafe und gebt mir eins davon ab!"

(Hadith Nr. 1270 aus der Al-Bayan-Hadith-Sammlung)

Die Al-Fatiha lehrt den Tauhid und die Beziehung zwischen ALLAH und den Menschen:

In der Al-Fatiha werden einige Eigenschaften bzw. Namen ALLAHs genannt, sie lehrt den Tauhid und sie legt das Verhältnis ALLAHs zu den Menschen in seinen Grundzügen dar.



Die Al-Fatiha und ihre Bedeutung in deutscher Sprache:


    (1) Mit dem Namen ALLAHs, Des Allerbarmers, Des Barmherzigen,
    Bismillahir-Rahmanir-Rahim

    (2) Alles Lob gebührt ALLAH, Dem HERRN der Welten,
    Alhamdulillahi Rabbil-´Alamin

    (3) Dem Allerbarmers, Dem Barmherzigen,
    Ar-Rahman ar-Rahim

    (4) Dem Herrscher am Tage des Jüngsten Gerichts.
    Maliki Yaumid-Din

    (5) Dir allein dienen wir, und Dich allein bitten wir um Hilfe!
    'Iyaka na´budu wa iyaka nasta´in

    (6) Leite uns recht auf den geradlinigen Weg,
    Ihdinas-Siratal Mustaqim

    (7) den Weg derer, denen DU Wohlergehen hast zuteil werden lassen, die weder vom Zorn geplagt werden noch abgeirrt sind! [A 2]
    Siratal-ladhina an´amta ´aleihim gheiril-magdhubi ´aleihim wa ladh-dhalin

    Amin!

Quellen:
----------------------------------------------
Rassoul, Muhammad ibn Ahmad ibn (2003): Tafsir Al-Quran Al-Karim, Islamische Bibliothek Verlag

Rassoul, Muhammad ibn Ahmad ibn (1998): Göttliche Lichter in den Heiligen Hadithen PDF, Islamische Bibliothek Verlag

Enzyklopädie des Islam (Islam Pedia)

Meistgelesene Artikel

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie die neusten Beiträge immer als erstes!.