Mittwoch, 26. Juli 2017

Das Wunder der Wissenschaft in der Gesetzgebung des Fastens

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

( Und dass ihr fastet, ist besser für euch, wenn ihr (es) nur wißt! ) Sure 2:184

Aller Lob gebührt Allah; wir danken Ihm, bitten Ihn um Hilfe, um Verzeihung und um Rechtleitung und suchen Zuflucht zu Allah vor unseren schlechten Eigenschaften und Taten. Wen Allah rechtleitet, für den gibt es keinen, der ihn in die Irre führen könnte, und wen Allah in die Irre führt, für den gibt es keine Rechtleitung. Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allah allein gibt. Er hat keinen Teilhaber. Und ich bezeuge, dass Muhammad Sein Diener und Gesandter ist.



( O die ihr glaubt, fürchtet Allah in gebührender Furcht und sterbt ja nicht anders denn als (Allah) Ergebene! ) Sure 3:102. Allah, der Erhabene sagt: ( Und dass ihr fastet, ist besser für euch, wenn ihr (es) nur wißt! )

Sure 2:184. Hier zeigt sich klar das größte Wunder des Propheten Mohammed –Friede und Segen seien auf ihm- von der Gesetzgebung des Fastens:



 
Das erste Wunder:

Das Fasten ist für jeden Menschen wichtig:

Heute betrachten die Wissenschaftler das Fasten als ein lebenswichtiges und angeborenes Phänomen, ohne dass das normale Leben und die blühende Gesundheit nicht dauern können. Wenn jeglicher Mensch oder jegliches Tier nicht fastet, dann ist er den verschiedenen Krankheiten ausgesetzt; jeder Mensch benötigt das Fasten. Mak Fadon, einer der amerikanischen Wissenschaftler der Gesundheit, sagt: ( Jeder Mensch benötigt das Fasten, sogar wenn er nicht krank wäre; die Gifte der Speisen schlagen sich nämlich im Körper nieder, machen ihn krank und schwächen ihn, deswegen verringert sich seine Aktivität. Wenn er fastet, nimmt sein Gewicht ab und dann lösen sich die Gifte auf. Der Körper beseitigt diese Gifte, bis er ganz rein wird, erhält sein Gewicht zurück und erneuert seine Zellen für eine Dauer von nicht mehr 20 Tage nach dem Fastenbrechen. Er spührt die Aktivität und Kraft, die er nicht vorher kennt).

Zu den gesundheitlichen des Fastens zählen die folgende:

1. Erholung des Körpers und Heilung seiner Beschädigungen.

2. Absorption die in den Därmen restlichen Stoffe, die wenn für lange Zeit im Körper geblieben hätten, dann würden sie als giftige Ausscheidungsstoffe werden.



3. Verbesserung der Funktion der Verdauung und der Resorption.

4. Die Systeme der Ausscheidung und der Entleerung erhalten ihre Aktivität und ihre Kraft zurück; ihre Funktion verbessert sich, den Körper zu reinigen. Das führt zur Kontrolle über die lebenswichtigen Faktoren im Blut und die der Flüssigkeit des Körpers. Deshalb stimmen die Ärtzte alle darüber überein, dass der Untersuchte fastend untersucht werden muss. Auch wenn eins dieser Faktoren nicht in Ordnung wäre, dann gäbe es eine Störung.

5. Auflösung der überflüssigen Stoffe und die verschiedenen Niederschläge innerhalb der kranken Gewebe.

6. Vitalität und wiederbelebung der verschiedenen Zellen und Gewebe im Körper.

7. Verstärkung des Verständnis und Belebung des Geistes.

8. Verschönerung und Reinigung der Haut. Herr "Karell", der Träger vom Nobel Preis für Medizin, zitiert Folgendes in seinem Buch, "Der Mensch, jener Unbekannte" : ( Die vielen und zahlreichen Mahlzeiten behindern die Funktion der Anpassung an die geringen Mengen der Speisen, welche eine große Rolle spielt, die tierische Arterhaltung zu bewahren. Der Zucker des Lebers bewegt sich und damit bewegt sich auch das unter der Haut aufgespeicherten Fett. Alle Organe verzichten auf ihre eigene Nahrung um die innerliche Kreise bzw das Herz zu behüten. Das Fasten reinigt und wandelt gewiß unsere Gewebe um.).

Allah, der Erhabene sagt: (O die ihr glaubt, vorgeschrieben ist euch das Fasten, so wie es denjenigen vor euch vorgeschrieben war, auf dass ihr gottesfürchtig weden möget). Sure 2:183

 
Das zweite Wunder:

Das Fasten ist besser für den Menschen oder die Gesundheit des Körpers, der Seele und des Geistes:

Holbrook sagt: ( Das Fasten ist nicht eine beiläufige magische Sache, sondern gilt als die einzige Garantie und Sicherheit für eine blühende Gesundheit). Dr. Liek sagt : ( Der Körper spart wegen des Fastens die Energie und die Kraft, die bei der Verdauung und den anderen wichtigen und notwendigen Funktionen konsumiert werden, wie die Behandlung der Wunden und Bekämpfung der Krankheiten). Tom Bronz sagt: (Obwohl ich mit dem Fasten angefangen hatte, mit dem Ziel, mein Gewicht abzunehmen, erfasste ich, dass das Fasten der Geistesschärfe sehr nützlich ist. Er trägt zum klaren Sehen, zur Entdeckung der neuen Gedanken und der Konzentration der Gefühle bei. Ich befinde mich völlig aufgebend von den Ungestümen und den negativen Empfindungen, wie der Neid, die Eifersucht und die Autorität. Außerdem wende ich mich von Sachen ab, wie die Angst, die Verwirrung und das Langweiligkeitsgefühl ).

Das Fasten gilt als ein Schutz für den Körper vor den Steinen, den klakigen Niederschlägen, den fleischigen Fortsätze, den Fettsäcken sowie den Tomoren, denen am Anfang ihrer Auftauchung sind. Darüber hinaus senkt das Fasten den Blutzuckerspiegel bis zur untersten Grenze; es bietet der Bauchspeicheldrüse die Chance, zu sich erholen, der das Insulin absonderte, das den Zucker zu Stärke- und Fettstoffen verarbeitet, denen innerhalb der Gewebe aufgespeichert werden. Auch wenn die Menge der Speise den Spiegel des abgesonderten Insulin übersteigt, erkrankt die Bauchspeicheldrüse, wird schwach und unfähig, ihre Funktion optimal zu erfüllen, und dann häuft der Zucker im Blut auf und er nimmt allmählich zu, bis die Symptome des Zuckers auftaucht. Überall in der Welt werden zahlreiche Krankhäuser gebaut, um die Kranken des Zuckers durchs Fasten für eine Dauer von 10 bis 20 Stunden, ohne jegliche Arzneimittel zu heilen. Danach nimmt der Kranke zu sich sehr leichte Mahlzeiten für die Dauer von vier aufeinanderfolgenden Wochen. Zu den verblüffenden Ergebnissen führt diese Methode bei der Behandlung der Kranken des Zuckers. Das Fasten gilt als ein Schutz vor der Bleibtheit, oder als der beste Gewichtsreduktionsarzt und das billigste Arzneimittel überhaupt.

Das Fasten ist eine Vorbeugung der Hauterkrankungen; es reduziert den Blutwasserspiegel, dann senkt er sich an der Haut, was zur Verstärkung der Immunität der Haut führt, die Mikroben und Keimkrankheiten widerzustehen. Es ist eine Vorbeugung der Krankheit der Königen, "der Gicht" und ein Schutz vor dem Gehirn-und Herzinfrakt, und vor den Gelenkschmerzen. Es beseitigt die beschädigten Zellen, als ob es ein Skalpell wäre. Gewiß, das Fasten gilt als ein Schlüssel der Gesundheit. Zu den Erkrankungen, die das Fasten wirksam heilen kann, zählen: die Migräne, das Asthma der Luftröre, die Entzündungen, die Krankheiten der endokrinen Drüsen, die Fruchtbarkeitsschwäche, die Korpulenz, die Zuckerkrankheit, unter der Bedingung, dass es nicht mehr als 5 Jahre seit dem Zeitpunkt des Befalls vergeht; die Bauchspeicheldrüse wird beschädigt, infolgdessen aktiviert das Fasten die Drüse nicht noch belebt . Sowie heilt das Fasten den Blutdruck und die Zunahme des Cholesterinspiegel. Die Forscher stimmen darüber überein, dass das Fasten lebensnotwendig ist; die notwendigen Stoffe im Körper, wie die Vitamine und die Aminosäuren müssen nicht für lange Zeit im Körper aufgespeichert werden, weil sie ihre Aktivität wegen der langen Dauer der Aufspeicherung verlieren. Deshalb müssen diese ausgeschieden werden, bevor sie beschädigt werden.

Das Fasten bietet dem Verdauungsapparat, den Drüsen und den Anderen Apparaten die physiologische Erholung, die dem Körper die Chance gibt, sich zu erneuern, dann werden die Funktionen wieder aktiv, das Blut wird mehr rein und mehr reich an den vitalsten Blutkörperchen. Zuerst taucht diese Erneuerung auf der Haut, dann wird sie mehr schön und rein und verschwinden die Flecken und Falten. Die Augen hingegen wird mehr glanzend und mehr rein. Die Experimente von zwei Wissenschaftlern für Physiologie an der Universität von Schikago deuten darauf hin, dass das Fasten nur für die Dauer von zwei Wochen die Gewebe eines Menschen im Alter vom vierzig Jahren allein erneuern kann, als ob sie die eines Menschen im Alter vom siebzehn Jahre wären. Allah, der Erhabene sagt: (Und dass ihr fastet, ist besser für euch, wenn ihr (es) nur wißt! ) Sure 2:184.

 
Das dritte Wunder:

Die wenigste Dauer des Fastens ist nur ein Monat im Jahr:

Nikolayev Belloy, aus Moskau, zitierte in seinem Buch "Der Hunger für die Gesundheit" 1976: ( Jeder Mensch soll fasten und sich dem Essen jedes Jahr für die Dauer von vier Wochen enthalten, um die blühende Gesundheit sein Leben hindurch zu genießen ). Allah, der Erhabene sagt : (Wer also von euch während dieses Monats anwesend ist, der soll ihn fasten ) Sure 2:185

 
Das vierte Wunder:Eine bestimmte Dauer des Fastens am Tag gilt vor Anbruch der Morgendämmerung bis Sonnenuntergang:

Die Dauer des Fastens im Islam wird von der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang gerechnet; wir sollen die Speisen auf das Fastenbrechen nicht vergeuden. Die wissenschaftliche Forschung stellte fest, dass die passende Dauer zum Fasten zwischen 12 und 18 Stunden sien sollen, danach beginnt der Zucker damit, die Proteine im Körper aufzulösen. 1964 vermerkten Dreanik und seine Mitarbeiter zahlreiche gefährliche Komplikationen wegen der Kontinuität des Fastens für mehr als 31 Tage. Und hier zeigt sich klar das Wunder des Propheten, indem er die Kontinuität des Fatens verbietet hatte : Von Abu-Hurairah – Allahs Wohlgefallen sei auf ihm – wird berichtet, dass der Prophet – Friede und Segen seien auf ihm – sagte: (Hütet euch vor der Kontinuität des Fastens. Sie erwidern ihm: Sie aber, der Gesandte Allahs dauern das Fasten an. Er antwortete : Sie sind nicht darin wie ich, denn ich übernachte und Mein HERR speist mich und tränke mich).

Das fünfte Wunder:

Die Morgenmahlzeit und das Fastenbrechen sind dem Fastenden sehr wichtig :

Die Forschung stellt fest, dass die Morgenmahlzeit und das Fastenbrechen sehr wichtig sind, indem sie den Körper mit den Fett-und Aminosäuren versorgen. Ohne diese löst das Fett in großen Mengen im Körper auf, was zur Zirrhose des Lebers und zu den gefährlichen Beschädigungen des Körpers führt. Der Prophet- Friede und Segen seien auf ihm- sagte : (Meine Ummah (Gemeinde) bleibt solange im Guten, wie sie das Fastbrechen vorzieht und das suhūr (Morgenmahlzeit) verzögert.)

Das sechste Wunder :

Das Fasten durch die Enthaltsamkeit vom Essen, Trinken und Koitus ist die Sicherheit vor den gesundheitlichen Gefahren:

Die medizinischen Forschungen stellen fest, dass die Enthaltsamkeit nur von der Speise allein den Menschen zahlreichen Schäden aussetzt, zu denen zählt: die Störung des Salze- und Flüssigkeitenspiegels im Körper, was zu den verschiedenen Erkrankungen oder vielleicht zum Tod führt. Der Koitus hingegen führt dazu, dass der Körper etwa 76 Kilo von den Kalorien verliert, was den Menschen beim Fasten beschädigt.

Das siebte Wunder:

Die Erlaubnis und Erleichterung dem Kranken und dem Reisenden:

Alian Suary erläuterte die Wichtigkeit des Fastens, den Körper zu aktivieren, sogar wenn er krank wäre. Er führte zahlreiche Krankheitsfälle von den Altersschwachen an, die 70 Jahre überschreiten. Sie können wegen des Fastens ihre körperliche Aktivität und seeliche Vitalität zurückzuerhalten, so dass eine Anzahl von ihnen ihre landwirtschaftliche oder industrielle Arbeit wieder relativ treiben. Die Erteilung der Erlaubnis dem Kranken und dem Reisenden beim Fasten ist mit dem Erschwernis eng verbunden : Allah, der Erhabene sagt: (Wer jedoch krank ist oder sich auf einer Reise befindet, eine (gleiche) Anzahl von anderen Tagen (fasten). Allah will für euch Erleichterung; Er will für euch nicht Erschwernis) Sure 2:185

Das achte Wunder:

Die Bedeutung des Fastens der 6 Tage von dem 10. Monat des islamischen Jahres und 3 Tage von jedem Monat:

Das Fasten gilt als die einzige wirksame Methode, die im Körper aufgehäuften Gifte zu beseitigen; der Verdauungskanal wird völlig von den Keimen durch eine Woche seit dem Zeitpunkt des Fastens gereinigt. Die Reinigung dauert bis die Ausscheidungsstoffe und die in den Geweben aufgehäuften Gifte ausgeschieden werden, durch den Speichel, den Magensaft, den gelben Saft, den Saft der Bauchspeicheldrüse, die Därme, den Nasenschleim, den Urin und den Schweiß. Die Menge des Saftes und dessen Säuregehalt wird beim Fasten sehr geringer.Dr. Mohammed Said Al-Boty sagt : ( Das richtige Fasten schützt uns vor den giftigen und beschädigten Stoffen, wie die Harnsäure, das Phosphat des Ammoniak und des Mangan im Blut, die zu den Niederschlägen in den Gelenken und den Nieren (der Stein) führen. Es beugt uns der Krankheit der Königen, "der Gicht" vor ).

Die midizinischen Forschungen stellen fest, dass das Fasten nur für die Dauer von einem Tag den Körper von den Ausscheidungsstoffen und aufgehäuften Giften zehn Tage hindurch reinigen kann. (Das heißt, dass der Mensch nur 36 Tage jedes Jahres zu fasten benötigt). Daher stellte die Zweckmäßigkeit sich heraus, dass der Prophet- Friede und Segen seien auf ihm- uns 6 Tage von dem 10. Monat des islamischen Jahres (Schawwal) zu fasten empfohlen hat, um die Reinigung vollendet zu werden. Von Abu-Hiob Al-Ansary wird berichtet, dass der Prophet –Friede und Segen seien auf ihm- sagte : (Wer im Ramadan fastet und darauf noch sechs Tage aus schawwāl folgen lässt, dem wird es angerechnet, als ob er das ganze Jahr gefastet hätte.). (Sahih Muslim). Außerdem entdeckt die heutige Wissenschaft ein Wunder von dem Fasten der "weißen Tage". Von Abu-Hurairah –Allahs Wohlgefallen sei auf ihm-wird berichtet: (( Mein enger Freund (der Prophet) hat mich drei Sachen empfohlen : drei Tage von jedem Monat zu fasten, das Vormittagsgebet zu verrichten und das Witr-Gebet (ein Gebet mit einer ungeradenAnzahl von Rakaas) vor dem Schlaf zu verrichten )). (Sahih Al-Bukhari)Unter den "weißen Tagen" versteht man die 13., 14. und 15. Tage des arabischen Monats. Diese werden als "weiß" bezeichnet, weil deren Nächte sehr weiß und leuchtend sind, wegen des Lichtes des vollen Mondes. In den letzten Jahren stellt die Forschung fest, dass der Mond die psychische Störung und die Nervenanspannung an den dreizehnten, vierzehnten und fünfzehnten Tagen stark verursacht, so dass manche Leute von der Krankheit von "Mondverrücktheit" befallen werden.

Das neunte Wunder:

Warum brechen wir das Fasten durch Datteln?

Der Prophet –Friede und Segen seien auf ihm- pflegte das Fasten mit den reifen Datteln zu brechen; wenn er keine fand, dann mit getrockneten Datteln; und wenn es auch davon keine gab, so nahm er ein Paar Schlucke Wasser. Dieses Verhalten gilt als das beste Vorbild für denjenigen, der sich für lange Stunden dem Essen und Trinken enthaltet. Der Zucker innerhalb der Datteln lässt man satt fühlen, weil er schnell abgesorbiert wird und während knappen Minuten zum Blut erreicht. Diese geben dem Körper die genuge Energie, um seine gewöhnliche Funktion zu erfüllen. Wenn man jedoch durch Fleisch oder Gemüse das Fasten gebrochen hätte, würden diese Speisen lange Zeit dauern, um verdaut zu werden und ein Teil davon zu Zucker zu verarbeiten, dann befindet man sich nicht satt sein und führt damit fort, seinen Bauch vergeblich zu füllen. In diesem Falle verliert das Fasten seine wunderbare Besonderheit, die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Schlankheit zu bringen.

Diese feste Gesetzgebung, die die Geheimnissen der größten medizinischen Entdeckungen umfasst, gilt als ein Beweis dafür, dass es von Allah herabgesandt wurde. Dies wurde im Koran herabgesandt in der Zeit, in der es für die Leute unmöglich ist, es zu kennen. Allah, der Erhabene sagt: ( Sag: Herabgesandt hat ihn Derjenige, Der das Geheime in den Himmeln und auf der Erde kennt. Gewiß, Es ist Allvergebend und Barmherzig) Sure 25:6 Es bezeugt dem Propheten Mohammed–Friede und Segen seien auf ihm-, dass er der Gesandte Allahs ist. Gott spricht die Wahrheit, wenn Er sagt: ( Wir werden ihnen Unsere Zeichen am Gesichtskreis und in ihnen selbst zeigen, bis es ihnen klar wird, dass es die Wahrheit ist. Genügt es denn nicht, dass Dein Herr über alles Zeuge ist? ) Sure 41:53

Von

Dr. Salih Abdulqawy Al-Sanabani,dem Leiter der Abteilung des wissenschaftlichen Wunder an der Al-Iman Universität.

übersetzt von Metwally Galal

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie die neusten Beiträge immer als erstes!.

Meistgelesene Artikel