H Haddsch At-Tamattu

Aufbruch nach Mina - Tag des Schlachtens

Tag des Schlachtens3. Tag (Aufbruch nach Mina / Tag des Schlachtens)

Nach dem Verrichten des Morgengebets und vor Sonnenaufgang bricht der Pilger nach Mina auf und bemüht sich unterwegs viel Talbiya zu sprechen und folgendes zu sagen: [O Allāh, ich bin zu Dir gekommen, und fürchte mich vor Deiner Strafe. Ich wende mich Dir zu und empfinde Furcht vor Dir. Ich flehe Dich an, mine Riten beim Hadsch anzunehmen. Mach, dass Deine Güte mich bereichert! Nimm meine Bitte und meine Anbetung durch Deine Barmherzigkeit an!
O Allāh, gib unserem Herrn Muhammad Segen und Friede!)

Wadi al-Muhassir soll der Pilger durcheilen, danach normal gehen. In Mina angekommen sagt er: [ Lob sei Allāh, dass ich in Mina verschont und gesund angekommen bin. O Allāh, ich bin Dein Diener und Du hältst Deine Hand über mich. Ich flehe Dich an, gib mir das beste, von dem Du Deinen guten Dienern verschenkt hast! O Allāh, ich suche bei Dir Zuflucht vor Vorenthaltung und Prüfungen in meinem Glauben. Du bist der Allerbarmer].

In Mina vollzieht der Pilger mehrere Verrichtungen:

- Das Steinigen der Dschamrat al-’Aqaba (die große Säule).
- Das Schlachten eines Opfertiers (nur für den Mutamatt‘i und den Qārin).
- Haare rasieren oder kurz schneiden lassen.
- Tawāf al-Ifāda (obligatorische Umschreitung der K‘aba).
- Sa‘i des Hadsch (es sei denn, der Pilger hat diesen Sa‘i schon vorher verrichtet).

1. Das Steinigen der Dschamrat al-’Aqaba
Der Pilger wirft sieben Steinchen nacheinander auf die Säule und sagt bei jedem Wurf: [Im Namen Allāhs, Allāh ist der Größte. Das Steinigen ist gegen den Willen des Satans und seiner Gefolgschaft und ist Allāh, dem Allerbarmer, zuliebe).

Noch vor dem ersten Wurf hört der Pilger mit der Talbiya auf.

Die Zeit für das Steinigen ist der Sunna nach, vom Sonnenaufgang bis zur Zawal-Zeit. Man kann auch nach Sonnenuntergang bis zum nächsten Frühlicht steinigen; aber es ist makrūh (verwerflich) ohne Entschuldigungsgrund.

Die Steinchen sollen die Säule treffen oder in den umgebenden Kreis fallen. Der Pilger stellt sich möglichst so auf, dass Mina rechts und Makka links von ihm liegt. Steht der Pilger auf der Brücke, dann ist das Werfen von jeder Richtung erlaubt.

2. Opfertier schlachten:

Für den Mutamatt‘i und den Qārin ist es Pflicht, ein Opfertier zu schlachten. Heute gibt es in Makka Institutionen, die den Pilger vertreten, für ihn das Opfertier (Schaf) kaufen, schlachten und das Fleisch an die Armen überall in der ganzen Welt verteilen. Ist der Pilger nicht in der Lage, ein Opfertier zu schlachten, dann fastet er drei Tage während des Hadsch und sieben, wenn er zurückgekehrt ist.

3. Haare rasieren od. kürzen

Der Pilger soll das Kopfhaar rasieren oder etwa 2 cm kürzen lassen. Das Rasieren ist bevorzugt. Ibn ‘Omar, AllāhsWohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der Gesandte Allāhs, Allāhs Segen und Friede auf ihm, sagte: ”Allāh erbarmt sich derer, die die Köpfe (während des Hadsch) rasieren” Das sagten (die Gefährten): O Gesandter Allāhs, und auch derer die die Haare kürzen. Er wiederholte die obigen Worte noch zweimal und die Gefährten er-widerten ihm auch noch zweimal. Dann sagte er:” Und auch derer, die die Haare kürzen”. Frauen schneiden wenigstens eine Strähne ab.

Lieber Bruder im Islam : Wenn Sie den Kopf rasieren lassen, werden Sie, für jedes Haar, von Allāh entschädigt :


  • - für jedes Haar gewährt Ihnen Allāh Gutes
  • - Ihnen wird von Allāh eine schlechte Tat zugedeckt
  • - Und Sie werden mit einem Vorrang bei Allāh begünstigt


Es ist wünschenswert beim Rasieren folgendes zu sagen:
[Lob sei Allāh, dass Er uns recht geleitet hat,
Lob sei Allāh, der uns mit seinen Gaben beschenkt hat,
O Allāh, ich flehe Dich mit aufgerichtetem Gesicht an, nimm meinen Hadsch an und vergib mir meine Sünden !
O Allāh, vergib mir und denen, die den Kopf resierten und auch denen, die die Haare kürzten ! Du bist unermeßlich gnädig. Amen !)
Nach dem Rasieren oder dem Kürzen der Haare sagt man :
[Lob sei Allāh, dass Er mir ermöglichte meine Riten beim Hadsch durchzuführen].

Danach kann die Ihrām-Kleidung abgelegt werden. Mit Ausnahme der sexuellen
Beziehungen sind auch alle Verbote aufgehoben (teilweise Aufhebung des Ihrām). Solche Beziehungen sind erst nach Tawāf al-Ifāda erlaubt
.

Auch interessant

Spende für Weg zum Islam
Pixel
Live Konvertierung zum Islam

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie die neusten Beiträge immer als erstes!.

Unsere Facebook Seite

Meistgelesene Artikel


 

Suche