Der örtliche Miqāt (die Grenze)



Der örtliche Miqāt ist der Platz, an dem der Pilger den Ihrām für den Hadsch oder die ‘Umra annehmen muss. Dieser Ort darf nicht ohne Ihrām passiert werden. Die Lage dieses Ortes hängt davon ab, wo der Pilger herkommt:


  • aus Richtung Madina kommend in Dsul-Hulaifa (Abār ‘Ali)
  • aus Richtung Syrien, Ägypten und Nordafrika kommend in al - Dschuhfa (Rabi‘)
  • aus Richtung Iraq kommend in Dsatu ‘Irq
  • aus Richtung Jemen kommend in Jalamlam.
  • aus Richtung Kuwait und Naschd (Saudi-Arabien) kommend in Qarn-al-Manāsil


Wer sich in Makka befindet und ‘Umra verrichten will, geht zur Moschee Tan‘īm (Moschee von ‘Aischa, Allāhs Wohlgenfallen auf ihr) und begibt sich dort in den Ihrām.

 

 

Der örtliche Miqat (Die Grenzen)

 

Verwandte Themen:

Auch interessant