Verbotene und Erlaubte Handlungen während des Ihrām

 


Muharramāt (verbotene Handlungen) während des Ihrām:

1. Beischlaf, auch sexuelle Annäherung wie Küssen und Flirten …….
2. Frevelei, d.h. überhebliche Versündigung gegen göttliche Ordnungen.
3. Streiterei, d.h. mit irgendjemandem einen Prozess anfangen, streiten und fluchen.
4. Genähte Kleider tragen (bei Männern)
5. Haare schneiden oder rasieren.
6. Parfüm verwenden (auch parfümierte Seife)
7. Die Fingernägel zu schneiden
8. Bedecken des Kopfes (bei Männern)
9. Die Jagd auf Landtiere.
10. Bäume zu fällen oder sonstige grüne Pflanzen abzuschneiden
11. Socken , Strümpfe und Schuhe tragen .
12. Nur N‘al (Sandalen), welche die Ferse und die Zehen offen lassen, sind erlaubt.


Erlaubtes während des Ihrām:

1. sich mit Wasser waschen, um sich zu reinigen oder den Körper abzukühlen . Man soll aber Dinge vermeiden, die Duftstoffe enthalten, wie : Seife, Shampoo od. sogar Zahnpasta.
2. Zähne ziehen
3. Brüche einrichten
4. Kopf und Körper vorsichtig kratzen, damit keine Haare ausfallen, sonst müssen sie durch ein Tieropfer ausgeglichen werden
5. Folgendes tragen: Ringe, Brillen, Im-oder Hinterohrgeräte, Armbanduhren, Gürtel und Geldbörsen.
6. Die Ihrām - Kleidung waschen oder auch gegen saubere wechseln.

 

Verwandte Themen:

Auch interessant