Ratschläge für den Wuqūf in ‘Arafāt


1. Halten Sie sich daran, auf dem Weg nach ‘Arafāt Talbiya laut zu sprechen.
2. Seien Sie bitte am ‘Arafāt Tag nicht faul, vergeuden Sie keine Zeit und beschäftigen Sie sich intinsiv mit der Anbetung Allāhs und an Ihn zu denken! In diesem Zusammenhang sagt der Prophet Muhammad, Allāhs Segen und Friede auf ihm: “Die beste Anbetug Allāhs ist die am Tage von ‘Arafāt”.
3. Wenden Sie sich beim Anbeten (möglichst) an die K‘aba!
4. Stellen Sie fest, dass Sie innerhalb und nicht außerhalb der Grenze von ‘Arafāt stehen!
5. Der Pilger soll darauf achten, dass dreiviertel der Moschee Namirah in ‘Arafāt und ein Viertel außerhalb liegt, um den Wuqūf in ‘Arafāt nicht zu verpassen. Denn das würde bedeuten, dass er den Hadsch verpasst hat.
6. Halten Sie sich nahe am Dschahal ar-rahma auf aber nicht darauf. Denn das führt zum Andrang und belästigt andere Pilger.
7. Legen Sie Wert darauf, nach Sonnenuntergang von ‘Arafāt herunter zu kommen. So haben Sie etwas vom Tag und etwas vom Abend dort verbracht. Wenn Sie vor Sonnenuntergang herunter kommen, dann müssen Sie ein Opfertier als Buße schlachten.
8. Haben Sie unerschütterliches Vertrauen zu Allāh! Nie daran zweifeln, dass Er ihnen vergeben hat. Das wäre dann Ihre erste Sünde (nach dem Hadsch).