Ratschläge für den Tawāf

Ratschläge für den Tawāf

1. Sie sollten wissen, dass der Tawāf die Begrüßung des Heiligen Hauses ist und als Gebet gilt, bei dem aber das Sprechen, nur Gutes, erlaubt ist. Daher unterliegt der Tawāf den Be-dingungen der Reinheit vom Hadath akbar und Hadath asgar und auch der Bedingung des Bedeckens von Schamteilen.
2. Beim Zeigen auf den Schwarzen Stein vermeiden Sie lange zu stehen! Das könnte zu großem Andrang führen.
3. Vermeiden Sie das Gedränge, um den Schwarzen Stein zu küssen! Denn ihn zu küssen ist Sunna, während das Nichtwehtun von sich selbst und anderen Menschen Pflicht ist. Wobei die Pflicht eher zu befolgen ist als die Sunna,und Allāh weiß es besser.
4. Es ist wünschenswert, dass der Pilger sich während des Tawāf ganz unterworfen, demütig und mit aufrichtigem Herzen an Allāh wendet.
5. Das Aufeinanderfolgen der Umrundungen beim Tawāf ist festgeschriebene Sunna. (Kann aber wegen des fard-Gebets oder aus einem Entschuldigungsgrund unterbrochen werden).
6. Vermeiden Sie während des Tawāf mit den Fingern zu schnalzen oder die Hände zu falten! Essen, Trinken und Sprechen sind während des Tawāf makrūh (verwerflich). Man draf nur an Allāh denken und Bittgebete oder nur Gutes sprechen.
7. Es ist auch makrūh, den Tawāf durchzuführen, wenn man es nötig hat, auf die Toilette (wegen Notdurft, Urinieren oder Wind lassen) zu gehen.
8. Achten Sie darauf, dass Sie bei dem Tawāf den Hatēm (halbrunde Mauer) mit einschließen! Hier also nicht direkt an der Kab‘a-Wand entlanggehen, sonst wäre diese eine Umrundung ungültig.
9. Nicht laut sprechen, denn das stört die anderen Pilger!
10. Ramal (Schnellgehen) ist Sunna und nur in den ersten drei Umrundungen, wenn man Sa‘i nach dem Tawāf verrichten soll.
11. Idtib‘ā ist Sunna in allen Umrundungen,wenn man Sa‘i nach dem Tawāf verrichten soll.
12. Schnellgehen während des Tawāf oder Laufschritt während des Sa‘i ist für Frauen untersagt.
13. Idtib‘ā beim Beten ist nicht erforderlich.
14. Vermeiden Sie sich am Maqām Ibrāhim zu reiben oder ihn zu küssen, denn das ist Ketzerei und Verstoß gegen die Sunna; genauso vermeiden Sie sich an die K‘aba-Wänden zu reiben!
15. Sie brauchen nicht unbedingt hinter Maqām Ibrahim zu beten. Bei großem Andrang können Sie auch an anderen nahegelegenen Stellen oder überall sonst in der Moschee beten.

16. Frauen sollen vermeiden, sich beim Haarekürzen von den Männern sehen zu lassen.

 

Verwandte Themen: