I Islam und Christentum

Die Auferstehung: Was ist der Beweis?

Die Auferstehung: Was ist der Beweis?

 


Wärst Du der Richter, der für einen Mordfall zuständig ist, möchtest Du sicher sein, bevor Du den Angeklagten verurteilst. Wenn der Staatsanwalt seine wichtigsten Zeugen aufruft, aber jeder eine andere Geschichte erzählt, wäre sein Fall sehr wackelig.

Der Verteidiger wird für den Freispruch seines Mandanten eintreten, indem er die Schwäche des Falles des Anklägers demonstriert. Er wird die Zeugen des Staates anklagen, indem er zeigt, wie widersprüchlich ihre Aussagen sind.

Die Auferstehungsgeschichten in den Evangelien können ein überzeugendes Zeugnis für Menschen sein, die sie nicht sehr sorgfältig gelesen haben.

Als verantwortungsbewusster Richter kannst du dich jedoch nicht mit einer gelegentlichen Prüfung der Beweise zufriedengeben.

Die im Neuen Testament erzählten Geschichten sind so widersprüchlich, dass die Auferstehungsgeschichte unter sorgfältiger Prüfung zusammenbricht.

Das widersprüchliche Zeugnis der Evangelisten ist so unzuverlässig, dass es einer kritischen Vernehmung vor Gericht nicht standhalten würde. Dennoch basiert der gesamte christliche Glaube auf dieser Geschichte.

Diese Studie wurde erstellt, um dir zu helfen, den Fall der angeblichen Auferstehung Jesu kritisch zu bewerten.

Es gibt einen heiligen Funken in deiner Seele, der nach Klarheit und Wahrheit schreit. Untersuchst du gebeterfüllt die Beweise - dies ist eine der wichtigsten Entscheidungen in deinem Leben.

 



 

Matthäus

Markus

Lukas

Johannes

Wer hat das Kreuz getragen?

… einen Menschen von Kyrene mit Namen Simon

(Matthäus 27:32)

… ein Mensch mit Namen Simon von Kyrene

(Markus 15:21)

Simon von Kyrene

(Lk. 23:26)

Nur Jesus selbst trug das Kreuz! (Jo. 19:17)

Zu welcher Zeit wurde Jesus gekreuzigt?

Nicht diskutiert

9:00 Uhr - Und es war um die dritte Stunde, da sie ihn kreuzigten.

(Markus 15:25)

Nicht diskutiert

12:00 Uhr - Jesus wurde erst nach der sechsten Stunde gekreuzigt! (Jo. 19: 14-15)

An welchem Tag wurde Jesus gekreuzigt?

Am ersten Tag von Ostern*

(Matthäus 26:1-19)

Am ersten Tag von Ostern*

(Markus 14:12-23)

Am ersten Tag von Ostern* (Lukas 22:7-20)

 

Der Tag vor Ostern

(Jo. 19:14)

Hat Jesus getrunken? Was war im Getränk?

gaben sie ihm Essig zu trinken mit Galle vermischt. (Matthäus 27:34)

Nein, sie gaben ihm Myrrhe im Wein zu trinken; und er nahm's nicht zu sich.    

(Markus 15:23)

Weiß nicht, Essig (saurer Wein) (Lk. 23:36)

Ja, Essig (saurer Wein)

 

(Jo. 19: 29-30)

Hat einer der beiden Diebe an Jesus geglaubt?

Desgleichen schmähten ihn auch die Mörder, die mit ihm gekreuzigt waren.

(Matthäus 27:44)

 

Und die mit ihm gekreuzigt waren, schmähten ihn auch.

(Markus 15:32)

Nur einer glaubt nicht, aber einer tut! (Lk. 23: 39-41)

Nicht diskutiert

Was waren die letzten sterbenden Worte Jesu am Kreuz?

Und um die neunte Stunde schrie Jesus laut und sprach: Eli, Eli, lama asabthani? das heißt: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? (Matthäus 27:46)

 

Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?

(Markus 15:43)

Vater, ich befehle meinen Geist in deine Hände!

(Lk. 23:46)

'Es ist vollbracht.' (Jo. 19:30)

Wann hat Maria die Gewürze zubereitet?

Nicht diskutiert

Und da der Sabbat vergangen war

(Markus 16:1)

Bevor der Sabbat begann (Lk. 23:56)

Nikodemus, NICHT Maria, bereitete die Gewürze VOR dem Sabbat vor. (Jo. 19:39)

War die Sonne schon aufgegangen, als die Frauen zum Grab kamen?

Als aber der Sabbat um war und der erste Tag der Woche anbrach, kam Maria Magdalena und die andere Maria, das Grab zu besehen.

(Matthäus 28:1)

Ja, „Und sie kamen zum Grabe am ersten Tag der Woche sehr früh, da die Sonne aufging.“

(Markus 16:2)

Am frühen Morgen gingen sie zum Grab. (Lk. 24: 1)

NEIN - „Maria kam früh zum Grab, während es noch dunkel war.“ (Jo. 20: 1.)

Wie viele Tage und wie viele Nächte war Jesus im Grab?

3 Tage und 3 Nächte

(Matthäus 28:1)

 

3 Tage und 3 Nächte

(Markus 16:1)

3 Tage und 2 Nächte (Lk. 24: 1)

2 Tage und 2 Nächte (Jo. 20: 1)

Jesus prophezeite, dass er 3 Tage und 3 Nächte im Grab bleiben würde. (Matthäus 12:40)

Wie viele Menschen sind zum Grab gekommen?

Zwei

(Matthäus 28:1)

Drei

(Markus 16:1)

Vier + (Lk. 24:10)

Einer (Jo. 20: 1)

Wer waren sie?

Maria Magdalena und die andere Maria

(Matthäus 28:1)

Maria Magdalena und Maria, des Jakobus Mutter, und Salome

(Markus 16:1)

Maria Magdalena und Johanna und Maria, des Jakobus Mutter, und andere mit ihnen

(Lk. 24:10)

Nur Maria Magdalena kam zum Grab (Jo. 20: 1)

Wurde der Stein entfernt, als Maria am Grab ankam?

Nein, Nachdem Maria am Grab angekommen ist, rollt ein Engel den Stein zurück.

(Matthäus 28:1-2)

Ja - Als sie ankamen, war der Stein bereits weggerollt.

(Markus 16:4)

Ja - Als Maria ankam, war der Stein bereits weggenommen worden. (Lk. 24: 2)

JA - Als Maria ankam, war der Stein bereits weggenommen worden. (Jo. 20: 1)

Wie viele Engel waren am Grab?

Einer

(Matthäus 28:2)

Ein junger Mann

(Markus 16:5)

Zwei Männer (Lk 24:4)

Bei ihrer ersten Annäherung war niemand am Grab zu sehen. Als Maria zum zweiten Mal kommt, findet sie zwei Engel; einer sitzt am Kopf und einer sitzt zu Füßen. (Jo. 20: 1-2-12)

Was taten sie (tat er)?

Sitzen

(Matthäus 28:2)

Sitzen

(Markus 16:5)

Stehend (Lk. 24: 4)

Wo waren sie (war er)?

Auf dem Stein, den er vom Grab wälzte

(Matthäus 28:2)

Und sie gingen hinein in das Grab und sahen einen Jüngling zur rechten Hand sitzen

(Markus 16:5)

Bei ihnen im Grab (Lk 24:4)

Was sind die Anweisungen der Engel an Maria und die anderen am Grab?

Er ist nicht hier; er ist auferstanden… Und gehet eilend hin und sagt es seinen Jüngern, dass er auferstanden sei von den Toten. Und siehe, er wird vor euch hingehen nach Galiläa.

(Matthäus 28:6-7)

„Entsetzt euch nicht!...  Gehet aber hin und sagt's seinen Jüngern und Petrus, dass er vor euch hingehen wird nach Galiläa

(Markus 16:6-7)

In Lukas Geschichte (Lk 24:5-7) werden sie ausdrücklich nicht angewiesen, nach Galiläa zu gehen, sondern „in Jerusalem zu bleiben!“ (Lk 24:49). Siehe auch - „Und als er sie versammelt hatte, befahl er ihnen, dass sie nicht von Jerusalem wichen (Apg 1:4). Lukas muss die Apostel zu Pfingsten in Jerusalem lassen. (Apostelgeschichte 2: 1)

Die beiden Engel fragen nur: „Weib, was weinest du?“ Als Maria antwortet, dreht sie sich um und sieht Jesus dort stehen. Johannes 'Geschichte widerspricht allen drei Synoptiken und lässt Jesus, NICHT die Engel, Maria über die Auferstehung unterweisen! (Jo. 20: 13-17)

Möchte Maria den Jüngern erzählen, was passiert ist?

Und sie gingen eilend zum Grabe hinaus … sie gingen seinen Jüngern zu verkündigen,

(Matthäus 28:8)

Und sie sagten niemand etwas, denn sie fürchteten sich.

(Markus 16:8)

Ja – „sie gingen wieder vom Grabe und verkündigten das alles den Elfen“ (Lk. 24:9)

JA - Maria Magdalena sagt den Jüngern: „Ich habe den Herrn gesehen.“ (Jo. 20:18)

Wen trifft Maria zuerst, nachdem sie die Engel gesehen hat, Jesus oder die Jünger?

Jesus

(Matthäus 28:9)

Jesus

(Markus 16:9)

DIE JÜNGER (Lk. 24: 4-9)

Jesus (Johannes 20:14)

Ganz im Widerspruch zu Lukes Geschichte nach der Auferstehung bestehen Matthäus, Markus und Johannes darauf, dass Maria Jesus kennenlernte, bevor sie einem der Jünger erzählen konnte, was geschehen war (Matthäus 28: 8, Markus 16: 9, Johannes 20:14) Lukas behauptet, dass Maria den Jüngern alles offenbart hat, bevor sie Jesus begegnet sind! (Lukas 24: 4-9)

Wem erscheint Jesus zum ersten Mal?

Die beiden Marien

(Matthäus 28:9)

 

Paul - 1

Korinther

 

Cephas (Petrus)

15:5

Nur Maria Magdalena

(Markus 16:8-9)

Cleopas und ein anderer (Lk. 24: 13,18)

Nur Maria Magdalena (Jo. 20: 1,11-14)

Wo findet dieses Ereignis statt?

Auf dem Weg nach Jerusalem, nach dem Verlassen des Grabes

(Matthäus 28:9)

Marks Geschichte gibt keinen Hinweis darauf, wo dieses Ereignis stattfindet. Es ist jedoch ziemlich klar, dass es irgendwann nach der Flucht Marias aus dem Grab auftritt (Markus 16: 8-9).

Emmaus (Lukas 24: 13,18)

Am Grab (Jo. 20: 1,11-14)

*** Im Widerspruch zu Marks Auferstehungsgeschichte behauptet Lukas (Lk 24,34), als die beiden Anhänger, die Jesus auf dem Weg nach Emmaus begegneten, nach Jerusalem zurückkehrten und den Elf von ihrer Begegnung berichteten, erklärten die Jünger: 'Es ist wahr!' Während Markus darauf besteht, dass die Jünger nicht glaubten, als die beiden über ihre Begegnung berichteten! - Markus 16:13

Darf Maria Jesus nach der Auferstehung berühren?

Ja, „…Und sie traten zu ihm und griffen an seine Füße und fielen vor ihm nieder.“

(Matthäus 28:9)

Nicht diskutiert

Sehet meine Hände und meine Füße: ich bin's selber. Fühlet mich an und sehet;

(Lk. 24:39, 1 John 1:1)

Nein - Jesus sagte zu ihr: „Rühre mich nicht an! denn ich bin noch nicht aufgefahren zu meinem Vater.“

(Jo. 20:17)

Wie oft erscheint Jesus nach der Auferstehung?

Zwei Mal

 

1)     (Matthäus 28:9-10)

2)     (Matthäus 28:17-20)

 

Drei Mal

 

1.) (Markus 16:9)

 

2.) (Markus 16:12***) (Siehe oben rechts)

 

3.) Markus 16:14-18

Zweimal

 

1.) Lk. 24: 13-31

 

2nd) Lk. 24: 36-51

 

Viermal (:)

 

1st) Jo. 20: 14-17

 

2nd) Jo. 20: 19-23

 

3rd) Jo. 20: 26-29

 

4th) Jo. 21: 1-23

 

Paul - 1

Korinther

 

Six Mal

1. und 2.) 1 Korinther 15:5

 

3.) 1 Korinther 15:6

 

4. und 5.) 1 Korinther 15:7

 

6.) 1 Korinther 15:8

Johannes lässt die Apostel den Heiligen Geist am ersten Ostersonntag (Johannes 20-22) empfangen, während Lukas darauf besteht, dass der Heilige Geist an Pfingsten verliehen wurde, fünfzig Tage später! - Apostelgeschichte 1: 5, 8 und 2: 1-4

Vor wem und in welcher chronologischen Reihenfolge finden die Ereignisse statt?

1.) Maria Magdalena und die andere Maria

(Matthäus 28:9)

 

2.) 11 Jünger****

1.) Maria Magdalena (Markus 16:9)

 

2.) Zwei flanierende Anhänger

(Markus 16:12***) (Siehe oben rechts)

3.) 11 Jünger****

(Markus 16:14)

1.) Cloepas und ein anderer unbekannter Anhänger (Lk. 24:13)

 

2.) Elf Jünger **** 'und die, die bei ihnen waren' (Lk. 24:33)

1.) Maria Magdalena

 

(Jo. 20:14)

 

2.) Zehn Schüler **** (Thomas war nicht da) (Jo. 20:24)

 

3.) Elf Schüler (Jo. 20:26)

 

4.) Peter, Thomas, die beiden Söhne von Zebedäus (Jakobus und Johannes), Nethanael und zwei weitere Jünger. (Jo. 21: 2)

Paul - 1

Korinther

 

1.) Cephas (Petrus) 15:5

 

2.) Alle 12 Apostel**** 15:5

 

3.) 500 Personen 15:6

 

4.) James 15:7

 

5.) Alle 12 Apostel

15:7

 

6.) Paul 15:8

Nach Matthäus, Markus und Lukas erschien Jesus allen elf überlebenden Jüngern so. Paulus lässt dieses Ereignis in Gegenwart aller zwölf Apostel stattfinden (1. Korinther 15: 5), obwohl Judas längst gestorben war (Matthäus 27: 5, Apostelgeschichte 1:18). Im Gegensatz dazu sind in Johns Geschichte nur zehn Schüler am Schauplatz, Thomas ist abwesend! - Johannes 20:24

Wo finden diese Ereignisse statt?

1.) sie gingen eilend zum Grabe hinaus… Und da sie gingen seinen Jüngern zu verkündigen

(Matthäus 28:8)

 

2.) Aber die elf Jünger gingen nach Galiläa auf einen Berg

(Matthäus 28:16)

 

3.) etliche aber zweifelten.

(Matthäus 28:17)

1.) Nach der Flucht aus dem Grab

(Mk. 16: 8-9)

 

2.) Als sie aufs Land gingen (Mk. 16:12)

 

3.) Beim Essen (Mk. 16:14)

1.) Emmaus (Lk. 24:13)

 

2.) In Jerusalem (Lk. 24:33, 49), NICHT in Galiläa, wie Matthäus uns glauben machen möchte (Matthäus 28: 6-7,16)

1.) Am Grab (Jo. 20:14)

 

2. und 3.) In Jerusalem, hinter verschlossenen Türen. (Jo. 20: 18-29)

 

4th) Das Meer von Tiberias (Jo. 21: 1)

 

Ist Christus aber nicht auferstanden, so ist euer Glaube eitel, so seid ihr noch in euren Sünden.

I Korinther 15:17

Auch interessant


 

Suche