W Was ist Islam

Das Wort Islam - Weg zum Islam

Das Wort Islam

Das arabische Wort Islam

Das arabische Wort Islam bedeutet wörtlich soviel wie ‚Hingabe’ oder ‚Unterwerfung’. Islam bedeutet in Bezug auf den Glauben absolute und aufrichtige Hingabe gegenüber Gott, so dass man in Frieden und innerer Ruhe leben kann.


Frieden (Arabisch: Salam, auf Hebräisch: Schalom) erreicht man, indem man den offenbarten Befehlen Gottes aktiv gehorcht, denn Gott ist der Gerechte und der Friede.
 


1  Islam ist ein arabisches Wort und bedeutet Frieden, Unterwerfung, Hingabe und Gehorsam. Das Wort Islam ist abgeleitet vom dem Wort „alislam“und bezeichnet in der arabischen Linguistik folgendes:
 

al-inqiyad: die Gefügigkeit, Unterwerfung und Willfähigkeit·
al-silm: die Versöhnung·
al-istislam: sich ergeben und sich hingeben.
 


2  ISLAM leitet sich aus der Wurzel zweier arabischer Wörter ab. Diese bedeuten soviel wie „Frieden, Reinheit, Hingabe” und „Gehorsam”. Im religiösen Kontext hat „lslam” die Bedeutung von Hingabe in den Willen Gottes und Gehorsam gegenüber seinen Anordnungen.

Die gesamte Schöpfung, mit Ausnahme des Menschen und der Dschinnen (Geistwesen), gehorcht vollständig den Gesetzen Gottes, d. h. sie befindet sich im Einklang mit Gottes Willen und ordnet sich ihm völlig unter. Dies bedeutet wiederum, daß sie sich im Zustand des Islam befinden.
 
Der Mensch jedoch besitzt Intelligenz und Entscheidungsfreiheit, deshalb ist er aufgefordert, sich dem Willen Gottes freiwillig hinzugeben, d. h. freiwillig Muslim zu werden. Die Hingabe in den Willen Gottes und die Annahme Seiner Rechtleitung, d. h. das bewußte Muslimwerden, ist die beste Gewähr für Frieden und Harmonie unter den Menschen.

Der Islam geht auf Adam, dem ersten Menschen und Gesandten Gottes, zurück. Die Botschaft des Islam ist den Menschen auch von den übrigen Propheten und Gesandten Gottes, wie Abraham, Moses, Jesus und Muhammad (s), überbracht worden. Der Islam ist in seiner ursprünglichen Form von Muhammad (s), der die Reihe der Propheten abschließt, wiedererrichtet worden.
 
Das arabische Wort „Allah” bedeutet übersetzt Gott oder genauer, der eine und einzige Gott. Der Schöpfer des Universums, der König aller Könige, Herr aller Herren, der Barmherzige, der Gnädige. Auch arabische Christen sagen „Allah” zu Gott. 3 Der Begriff Islam 4  hat eine sehr umfassende Bedeutung.
Der Islam ist nicht nach einem Stamm oder einer Person benannt, wie etwa das Judentum nach dem Stamme Judah, das Christentum nach Christus und der Buddhismus nach Buddha benannt wurde. Der Islam ist kein von Menschen gewählter Begriff, er wurde von Gott offenbart.
 
Der Islam ist ein internationaler Glaube, also weder aus dem Osten noch aus dem Westen.

Der Islam ist eine vollkommene Lebensweise, die zur vollkommenen Unterwerfung unter Gott hinführt. Jemand, der seinen oder ihren Willen Gott aus freien Stücken 5  unterwirft, nennt man Muslim. Nicht Muhammad (s) war es, der den Islam als erstes zu den Menschen brachte, sondern Adam.
 
Daher kam jeder Prophet und Gesandter um die Menschen zu ermahnen und um die Befehle Allahs klar und richtig zu verstehen.

Sie erhielten ihrer Zeit entsprechende Lehren, bis Gott den letzten Propheten, Muhammad (s), auserwählte, damit er das letzte Testament bringe, auf das man sich beziehen soll, den Qur’an. Außerdem ist der Name Islam gottgegeben, denn in Sure 5:3 spricht Allah zu den Gläubigen Folgendes: "Heute habe Ich eure Glauben für euch vollendet und Meine Gnade aneuch erfüllt, und es ist mein Wille, dass der Islam euer Glaube ist." Und inSure 3:19 spricht Allah: "Wahrlich, die Religion bei Allah ist der Islam."
 

Und in Sure 3:84 heißt es: "Sprich, wir glauben an Allah und an das, was zu uns herabgesandtworden ist, und an das, was herabgesandt wurde zu Abraham und Ismail und Jakob und zu den Stämmen. Und wir glauben an das, was Moses und Jesus und den anderen Propheten gegeben wurde von ihrem Herrn. Wir machen keinen Unterschied zwischen ihnen, und Ihm unterwerfen wir uns" - im Arabischen steht hier: "wa nahnu lahu muslimûn".
 



Und weiter heißt es: "Wer eine andere Religion als den Islam (der Hingabe an den einen und einzigen Gott) will, sie soll von ihm nicht angenommen werden, und im Jenseits wird er verloren sein." (3:85) Der Islam ist der Weg zum Frieden unter den Völkern und der ewigen Glückseligkeit.
 


Die Quellen

Der Islam ist… Von:Pete Seda Übersetzt von: Dawud Mitterhuber

was ist Islam

Einige Muslime sehen es nicht gern, wenn der Islam als „Religion“ bezeichnet wird, denn der Islam ist kein institutionalisierter Glaube. Im Arabischen wird der Islam als „Dîn“, eine „Lebensweise“, bezeichnet. Genauso bezeichneten auch die Urchristen ihren Glauben als „den Weg“.

Aus freien Stücken bedeutet mehr als nur „nicht gezwungen“. Es bedeutet, dass man sich Gott ohne Hintergedanken oder Vorbehalte und aufrichtig mit ganzen Herzen unterwirft.

 

Auch interessant