Bekannter britischer YouTuber Jay Palfrey konvertiert zum Islam

Der berühmte britische YouTuber Jay Palfrey hat seine Konvertierung zum Islam angekündigt und hat auf seinem YouTube-Kanal ein Video veröffentlicht, in dem er sein Aussprechen der beiden islamischen Glaubensbekenntnisse in einer Moschee in der Türkei dokumentiert hat.


Jay Palfrey ist seit 2014 im Bereich Modefotografie tätig und wurde kürzlich berühmt, nachdem er einen offiziellen YouTube-Kanal mit 283.000 Followern eingerichtet hatte. Er stellt darüber sein Talent für Fotografie in der ganzen Welt unter Beweis, da er gerne reist und verschiedene Kulturen und Gesellschaften entdeckt.

Palfrey erschien in dem Video, als er in der Suleymaniye-Moschee in der Türkei mit einer Person saß, die ihn die beiden islamischen Glaubensbekenntnisse (Schahada) aussprechen lass. Das Video seiner Konvertierung erhielt eine große Anzahl von Ansichten und seinen Kanal bekommt auch sehr große Anzahl von Abonnenten (bis jetzt: 480.000 Abonnenten)

Palfrey betonte, dass er seinen Anhängern nicht öffentlich davon erzählen wollte, entschied sich jedoch dafür, weil viele Menschen auf seiner Reise zur Suche nach dem Islam Frieden fanden.

Er schrieb einen Kommentar unter dem Video seiner Konversion zum Islam, dass er in seiner spirituellen Erfahrung einige Jahre lang viele Dinge durchgemacht habe, wobei er 99% seiner Details und Ereignisse für sich behält. Was ihm geholfen hat, seine spirituelle Reise abzuschließen, ist zu reisen und neue Menschen auf der ganzen Welt kennenzulernen.

Palfrey erklärte, dass er durch das Leben in islamischen Ländern mehr über die missverstandene Religion des Islam erfahren habe, denn der Islam ist in Wirklichkeit eine Religion des Friedens, der Zusammenarbeit und der Liebe.

„Je mehr Erfahrung ich durch Reisen und Begegnungen mit unglaublichen Menschen auf der ganzen Welt sammle, desto mehr verbinde ich mich mit meiner Spiritualität. Das Leben in muslimischen Ländern und das Lernen mehr und mehr über diese wunderschön friedliche, aber stark missverstandene Religion haben mir klar gemacht, dass dies der Weg ist, den ich erkunden möchte.
Viele Menschen auf der ganzen Welt kritisieren und missverstehen immer noch die wahren Grundlagen des Islam, nämlich Frieden, Zusammengehörigkeit / Einheit und Liebe“, so Palfrey in seinem Kommentar.

Verwandte Themen:

Auch interessant