K Konvertierung

Prüfungen sind keine Entschuldigung für das Unterlassen des Fastens im Ramadān

Frage:


Prüfungen sind keine Entschuldigung für das Unterlassen des Fastens im Ramadān - Weg zum IslamIch habe im Ramadān eine Prüfung, die sechseinhalb Stunden dauert, mit einer 45-minütigen Pause dazwischen. Ich habe diese Prüfung bereits letztes Jahr abgelegt, doch ich konnte mich wegen des Fastens nicht konzentrieren. Kann ich mein Fasten wegen dieser Prüfung brechen?

 


 

Antwort:

Alles Lob gebührt Allāh.

Es ist nicht erlaubt, das Fasten aus dem erwähnten Grund zu brechen. Vielmehr ist dies harām, da es nicht zu den Gründen gehört, aus denen es jemandem erlaubt wird, das Fasten im Ramadān zu unterlassen.

Entnommen aus Fatāwa al-Lajnah al-Dā’imah, Teil 10, S. 240.

Es sollte angemerkt werden, dass das Fasten im Ramadān eine Pflicht für jeden zurechnungsfähigen Muslim ist, und niemand ist vom Fasten zur Zeit des Fastens befreit, außer denjenigen, die eine gültige Entschuldigung haben und denen die Erlaubnis dazu erteilt wurde, wie den Kranken, Reisenden, schwangeren und stillenden Frauen, den sehr Alten und jenen, die gezwungen werden, ihr Fasten zu brechen.



Auch interessant