S Syrien

Flüchtling bringt es zu einem Vermögen - Weg zum Islam

Flüchtling bringt es zu einem Vermögen

Herzzerreißende Bilder eines syrischen Flüchtlings in Beirut, der BIC Stifte verkauft, um seine Familie zu ernähren und seine schlafende Tochter auf seiner Schulter trägt, machen ihre Runde im Netz und berühren viele Menschen. Der Isländer Gissur Simonarson fotografierte den Flüchtling namens Abdul Halim und veröffentlichte die Bilder auf Twitter.


Viele Menschen wurden darauf aufmerksam und boten sich an, Abdul Halim unterstützen zu wollen oder ihm die Stifte abzukaufen. Daraufhin gelang es Simonarson, den Syrer über den Hashtag #BuyPens ausfindig zu machen und rief auf einer Seite zu Spenden auf. Innerhalb von drei Tagen kamen etwa 148.000 US-Dollar von über 5500 Menschen aus 100 Ländern zusammen.

Abdul Halim, der mit seiner Tochter Reem und seinem neunjährigem Sohn Abdelillah aus Syrien geflohen war, hatte in einem Flüchtlingslager in Yarmouk gelebt. Der alleinerziehende Vater wolle mit dem Geld die Schulbildung seiner Kinder finanzieren. Sie sollten ihr Leben nicht auf der Straße verbringen müssen, wie er es getan habe. Außerdem wolle er anderen syrischen Flüchtlingen mit dem Geld helfen. Abdul Halim kann sein Glück nicht fassen. In einem Fernsehinterview mit SkyNewsArabia sagt der Flüchtling: „Ich fühle mich wie in einem Traum. Ich kann immer noch nicht glauben, was mir passiert ist.“

Gissur Simonarson ist glücklich darüber, wie erfolgreich seine Aktion war. Über Twitter schreibt er: „Diese Kampagne beweist, dass die Menschheit noch nicht verloren ist.“ (dtj-online)

Hier finden Sie die Tweets:

 

 

Auch interessant