D Deutschland

Muslimisches Ehepaar auf einem Parkplatz angegriffen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

 



In Sebnitz wurde ein muslimisches Ehepaar aus Leipzig auf dem Parkplatz eines Supermarktes islamfeindlich beschimpft und körperlich angegriffen. Die Frau trug ein Kopftuch.

In der sächsischen Stadt Sebnitz wurde ein Ehepaar mislimischen Glaubens am Samstagabend angegriffen. Das Paar befand sich kurz nach Ladenschluss auf dem Parkplatz eines Penny-Marktes. Die 31-jährige Frau war mit einem Kopftuch und einem Gewand als Muslimin erkennbar.

Eine Gruppe von mindestens drei Personen beleidigte das Ehepaar mit islamfeindlichen Aussagen und griff es anschließend an.

Der 32-jährige Mann erlitt leichte Verletzungen, musste aber nicht ärzlich versorgt werden, so die Polizeistelle gegenüber IslamiQ. Das Opfer alarmierte nach dem Vorfall selbst die Polizei und erstattete Anzeige.

Lesen Sie auch: Wegen Kopftuch: Apotheke lehnt PTA ab

Drei Männer im Alter von 34, 40 und 43 Jahren konnten als Tatverdächtige von der Polizei noch am selben Abend gestellt werden. Sie seien alkoholisiert gewesen. Im Supermarkt seien die Täter mit weiteren Personen als Gruppe aggressiv und alkoholisiert aufgefallen.

Ob weitere Personen an dem Angriff beteiligt waren, sei noch unklar, teilte die Polizei IslamiQ auf Nachfrage mit. Man müsse weitere Zeugenaussagen abwarten.

Aufgrund des islamfeindlichen Hintergrundes der Tat, hat das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismus-Abwehrzentrum (PTAZ) des Landeskriminalamtes Sachsen die Ermittlungen übernommen.

Zeugen werden aufgefordert sich bei der zuständigen Polizeistelle zu melden und Hinweise zu den Tätern und dem Tathergang zu geben.




IQ

Verwandte Artikel