R Ratschläge zum Fasten

Appetitlosigkeit nach dem Fastenbrechen

Appetitlosigkeit nach dem Fastenbrechen

 


Ich leide unter Appetitlosigkeit nach dem Fastenbrechen; und wie wirkt sich Teekonsum auf den Blutdruck aus?

Frage: As-Salâmu Alaikum wa Rahmatu-llâhi wa Barakâtuh! Möge Allâh euch in diesem gesegneten Monat Ramadân Segen schenken!

Erstens: Ich würde gerne wissen, was der Grund dafür sein könnte, dass ich im Monat Ramadân beim Fastenbrechen keinen Appetit habe und ich während dieser Zeitspanne schlecht gelaunt bin. Ich habe auf fast nichts Appetit, bis mehrere Stunden nach dem Fastenbrechen vergehen. Und manchmal habe ich auf gar nichts Appetit, sodass ich die Freude des Fastenbrechens mit den Anderen nicht teilen kann. Erst nach dem Tarawîh-Gebet (freiwilliges rituelles Gebet nach dem Nachtgebet im Ramadân) und dem Trinken von viel Wasser und anderen Flüssigkeiten verbessert sich meine Laune, vor allem, wenn ich viel Urin ablasse.

Zweite Frage: Wie wirkt sich der Teekonsum auf den Blutdruck aus? Kann es Unruhe und Nervosität auslösen? Denn seit einiger Zeit fällt mir auf, dass mein Herz für eine bestimmte Zeit, besonders beim Schlafengehen, schneller klopft, was wiederum meinen Schlaf und meine Laune negativ beeinflusst. Kann es sein, dass der Teekonsum oder das Trinken von anderen Flüssigkeiten der Grund dafür sind? Oder kann ein zu hoher Blutdruck und Nervosität ein Ergebnis von zu wenig ruhigem Schlaf sein? Manchmal fühle ich dies auch nach dem Essen. Jedoch nehme ich an, dass es am Teekonsum liegt, da ich täglich um die acht Tassen ungesüßten Tee trinke.

Ich bitte um einen Rat. Möge Allah euch segnen!

Antwort:

Im Namen Allâhs, des Allerbarmers, des Allbarmherzigen!

Verehrter Bruder,

As-Salâmu Alaikum wa Rahmatu-llâhi wa Barakâtuh, und nun zur Frage!

Möge Allâh dich in diesem segensreichen Monat Ramadân segnen und deine Taten annehmen!



Die Menschen sind in Bezug auf den Appetit und auf das Essen unterschiedlich, und das besonders im Ramadân. Manche Leute gewöhnen sich daran, wenig zu essen, weshalb sich auch ihr Appetit verringert. Manche Menschen essen zum Sahûr (Mahlzeit unmittelbar vor Fastenbeginn) sehr wenig, weshalb sie am nächsten Tag weniger Appetit haben. Einige Menschen erleiden eine Darmentzündung oder eine Magenentzündung, was der Grund dafür sein kann.

Ja, Teekonsum kann Unruhe, Nervosität und unruhigen Schlaf auslösen. Auf den Blutdruck wirkt er sich eher weniger aus. Weil du jedoch zu viel davon trinkst, nehme ich an, dass er der Auslöser deiner Leiden ist, vor allem auch der Grund für deine Appetitlosigkeit.

Hoher Blutdruck ist an sich ein Grund für nächtliche Unruhe und Nervosität.

Und Allâh verleiht Erfolg!

 

Auch interessant

Spende für Weg zum Islam
Pixel
Live Konvertierung zum Islam

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie die neusten Beiträge immer als erstes!.

Unsere Facebook Seite

Meistgelesene Artikel


 

Suche