W Wunder in der Erde

Die weißen und roten Berge

Die weißen und roten Berge

Es ist eine großartige Aussicht, die die Erhabenheit Allahs beweist. Es ist eine merkwürdige Art von Bergen, die mit welligen Farben, wie rot, weiß und schwarz, bezeichnet sind. Lassen Sie uns mal dieses Wunder überlegen und Allah lobpreisen!


Als der Gesandte Allahs (Allahs Friede und Segen auf ihn!) auf der arabischen Halbinsel offenbart wurde, wusste man gar nichts über die Geheimnisse oder Erschaffung der Berge. Allerdings hat dieser analphabetische Prophet viel über die Berge benachrichtigt. Über solche Geheimnisse, - besonders die Geheimnisse der Farben -, die nie davor gewusst wurde.


Die auf der arabischen Halbinsel bekannten Berge waren nicht rot. Auch in Großsyrien (Asch-Scham), das der Prophet einmal besuchte, gab es keine farbigen Berge. Sie waren eher Felsen- oder Sandberge. Niemand wusste kaum etwas über farbige Berge.

In der Neuzeit hat man aber eine neue Art von Bergen entdeckt, die im Norden, Südwesten und Südosten Chinas liegen. Diese Berge strahlen mit roter und weißer Farbe, sowie anderen Farben. Sie sind auch bekannt mit ihren spitzen Gebirgskämmen. Dieses Gebirge heißt Danxia landform.

Die Berge bestehen aus rotem Sand und auch Kesselsteinen, die weiße Farbe reflektieren. Man kann da auch verschiedene wellige Farben finden, was diese Berge als Meisterstück macht und was die hervorragende Erschaffungsfähigkeit Allahs zeigt.

Die Wissenschaftler sagen, dass die ersten Studien über diese Berge von Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts gemacht worden sind. Dabei entdeckte man, dass diese Berge schon seit 800 Millionen Jahren entstanden sind. Sie waren von roter Farbe geprägt. Danach entstanden auch noch die grüne, schwarze und gelbe Farbe heraus.


Wenn man diese Berge mit ihren welligen Farben zum ersten Mal anblickt, denkt er, dass jemand sie mit Feder gemalt hätte. Bevor wir die wissenschaftlichen Zeichen über diese Berge im Koran überlegen, lassen Sie uns mal erst diese Bilder betrachten:

Mountains1
Hier sieht man die rabenschwarzen Berge, die welligen Gänge und die roten Berge. Allah, der Erhabene, sagte: "Und von den Bergen gibt es Schichten, weiße und rote – von unterschiedlichen Farben – und rabenschwarze." (Quran 35:27). Lobpreis sei Allah!

 

Mountains2
Überlegen Sie mal die bunten zackigen Pfade. Sie sind nicht von einem Menschen bemalt, sondern vom Herrn der Menschen.

 

Mountains3
Hier sieht man auch die zackigen farbigen Gänge. Lobpreis sei Allah!

 



Mountains4
Hier sehen die Pfade so aus, als ob jemand sie gefärbt hätte. Das zeigt aber die Schöpferkraft Allahs.

 

Jetzt lassen Sie uns im Buch Allahs, dem Koran, nachschlagen, ob es da ein Zeichen für bunte Berge gibt! Allah sagt:

أَلَمْ تَرَ أَنَّ اللَّهَ أَنزَلَ مِنَ السَّمَاءِ مَاءً فَأَخْرَجْنَا بِهِ ثَمَرَاتٍ مُّخْتَلِفًا أَلْوَانُهَا ۚ وَمِنَ الْجِبَالِ جُدَدٌ بِيضٌ وَحُمْرٌ مُّخْتَلِفٌ أَلْوَانُهَا وَغَرَابِيبُ سُودٌ * وَمِنَ النَّاسِ وَالدَّوَابِّ وَالْأَنْعَامِ مُخْتَلِفٌ أَلْوَانُهُ كَذَٰلِكَ ۗ إِنَّمَا يَخْشَى اللَّهَ مِنْ عِبَادِهِ الْعُلَمَاءُ ۗ إِنَّ اللَّهَ عَزِيزٌ غَفُورٌ (فاطر 27 - 28)

"Siehst du nicht, dass Allah vom Himmel Wasser herabkommen lässt? Damit bringen Wir dann Früchte von unterschiedlichen Farben hervor.
Und von den Bergen gibt es Schichten, weiße und rote – von unterschiedlichen Farben – und rabenschwarze. Und unter den Menschen und den Tieren und dem Vieh gibt es (auf ähnliche Weise)
unterschiedliche Farben. So ist es. Allah fürchten von Seinen Dienern eben nur die Gelehrten. Gewiss, Allah ist Allmächtig und Allvergebend." (Quran 35: 27-28).


Von den Wundern dieses Verses ist, dass er die Berge sowohl hinsichtlich ihrer Form als auch ihrer Farbe beschreibt. Das Wort "djudad" bedeutet "Pfade", die andere Farbe haben als die des Berges. Es bedeutet auch "die klaren auffälligen Merkmale". Das Wort "gharabeeb" bedeutet "dunkelschwarz".

Die Frage ist jetzt: Hat uns der Vers nicht genau beschrieben, was wir schon in den Bildern sehen? Und woher wusste Muhammad von diesen zackigen bunten Pfaden zwischen den Bergen? Ist er vielleicht nach China verreist und hat diese natürlichen Gemälde gesehen? Dieser Vers beweist doch, dass der Koran das Wort Gottes ist.

Lesen Sie auch: Die Berge im Koran

Von: Abduldaem Al-Kaheel

Übersetzt von: Aliaa Zain


Quellen:

http://www.danxialandform.com/

https://en.wikipedia.org/wiki/File:Zhangye_Danxia.jpg
Danxia Landform of China. whc.unesco.org , 16-12-2009.

http://www.globalgeopark.org/Portals/1/01-News_Events/Newsletter/Danxia2009.pdf
Zhang, Hayakawa, Wen, Yuichi. "DEM and GIS based Morphometric and Topographic Profile Analyses of Danxia Landforms".

http://news.xinhuanet.com/english2010/china/2010-08/02/c_13425443.htm

http://www.telegraph.co.uk/travel/picturegalleries/9550531/Colourful-rockformations-in-the-Zhangye-Danxia-Landform-Geological-Park.html

Auch interessant

Spende für Weg zum Islam
Pixel
Live Konvertierung zum Islam

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erfahren Sie die neusten Beiträge immer als erstes!.

Unsere Facebook Seite

Meistgelesene Artikel


 

Suche